Dr. Jutta Schreiber
Ganzheitliche Zahnmedizin für München

Die Milchzähne im Meer der Wünsche

089 / 688 88 58
sonne@schreiber-team.de

Unsere Sprechzeiten:

Montag

8.30 bis 16.00 Uhr

Dienstag

8.00 bis 13.00 Uhr

Mittwoch

10.00 bis 19.00 Uhr

Donnerstag

8.30 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Freitag

8.00 bis 11.00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 12 Uhr
und Mittwoch 9 bis 14 Uhr

Hast du dich schon mal gefragt, wo all die Milchzähne hinkommen, die die fleißige Zahnfee von den kleinen Kindern in der Nacht abholt?

Die Zahnfee Florentina bringt sie zu einer der vielen kleinen Inseln im Meer der Wünsche. Ihre Freundinnen, die Nixen Aquabella, Larissa und Picolina pflanzen die vielen klitzekleinen Milchzähne auf einer Insel ein.
Dort gibt es den glitzergelben Zaubersand, in dem sich die kleinen Milchzähne pudelwohl fühlen. Die Nixen gießen die Zähnchen täglich mit dem Wasser aus dem Meer der Wünsche und putzen natürlich dreimal am tag mit extra-guter Zahnpasta.

Die Zahnfee Florentina und ihre Feen- Freundinnen kommen jedenTag vorbei und sehen nach den Zähnen. Sollte einmal ein Zahn krank werden, rufen Sie die Feen- Zahnärztin Juttalina. Die kommt dann sofort mit ihrem Zauberstab vorbei und heilt den armen Zahn.
Die Nixen putzen und pflegen aber nicht nur die Zähne, sie beschützen sie auch vor den räuberischen Katzen- und Mäusepiraten! Vor allem die Suppentopf- Katzen- Piratin Serafina Säbelzahn findet, dass die extraweißen, wunderschönen Milchzähne eine kolossal piratenmäßige Katzenhöhle abgeben würden, wenn man ein großes Loch hinein graben würde.
Das lassen unsere Nixen natürlich nicht zu!
Wenn die Katze ihnen zu nahe kommt, dann bekommt sie eine Extra- Riesen- Portion Zahnpasta ins Gesicht!
Und Katzen- Piraten hassen nichts mehr als Zahnpasta!

Und so wachsen die kleinen Milchzähne zu wunderschönen großen Zahnbergen heran und alle Bewohner im Meer der Wünsche freuen sich darüber.
Das kleine Seemonster Pauli schaut den Nixen gerne bei der Arbeit an den Zähnen zu. Und weil die Nixe Aquabella so wunderschöne meergrüne Haare hat, hat es sich doch glatt ein bisschen in sie verliebt. Es hat auch extra eine Sumpf- Rose für Aquabella gepflückt. Aber nachdem es sehr schüchtern ist, schwimmt es nun schon eine halbe Stunde hinter der Nixe herum und traut sich nicht so recht, ihr die Blume zu geben.

Der Kater Luftikus hat das natürlich alles durch sein Fernrohr beobachtet und kann darüber nur kichern. Er würde sich so etwas natürlich sofort trauen, aber er ist ja auch nicht in Aquabella verliebt. Dafür mag er die kleine Fee Sternchen sehr gerne. Die bemalt die gelben Stellen an den Zähnen mit ihrer Zauberfarbe. So können sie immer schön weiß strahlen!

Dem kleinen grünen Drachen Moritz ist das ganz einerlei. Er ist unterwegs zum großen Drachenfest auf dem Drachenberg. Und gute Zähne hat er sowieso.
Er putzt sie sich täglich dreimal- und sogar die Zwischenräume macht er mit seiner Drachen- Zahnseide sauber. Und bei so großen Drachenzähnen ist das ganz schön viel Arbeit!
Aber er freut sich jedes Mal, wenn er zu der Feen- Zahnärztin Juttalina kommt. Weil die ihn dann immer ganz fest lobt, weil er so drachenstarke Zähne hat.

Dieses Märchen und das passende Bild hat unsere liebe Patientin und Künstlerin Frau Brigitte Köhler 2005 für unsere Praxis gemacht.
Das Bild ist natürlich im Original in unserem „ Kinder- Zimmer“ zu bewundern.

zum Seitenanfang